Veröffentlicht in Literatur

Kalte Pizza und Vodka, wie man mit 16 sein wollte

Und dann macht mich das Burgtheater auf mein Lebensmotto aufmerksam.

Wo immer du hingehst,

es nützt nichts,

wo du auch seist,

du entrinntst nicht

Am besten wird sein,

du bleibst sitzen

und wartest, wartest,

wartest, wartest

auf das Ende

(Bert Brecht. In: „Aufstieg und Fall der Stadt Mahagonny“, Suhrkamp, 2007. Zitiert nach Franz Wittenbrink, Programmheft „So leben wir und nehmen immer Abschied“. )

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s